Philosophie des Bed and Bottle Kids

Kinderbetreuung die keine Wünsche offen lässt

Hallo liebes Besuchskind

Unsere Hauptziele sind es, dir während deines außer familiären Aufenthalts einen Ort der Geborgenheit und des Vertrauens zu bieten, an welchem du dich wohl fühlenMutter und das Baby schreien zusammen kannst, liebevolle Zuwendung findest und dich entfalten kannst. Wiederkehrende Abläufe und Rituale sowie ein ruhiges und entspanntes Umfeld vermitteln dir Sicherheit und Halt.

Erstkontakt, Eingewöhnung und Besichtigung der Räumlichkeiten

Generell werden Kinder aller Nationalitäten und Religionen aufgenommen. Es ist mir ein grosses Anliegen Kinder von Pflegemitarbeitenden und im Schichtdiensttätigen aufzunehmen, da es für diese Eltern besonders wichtig ist ihren Beruf und die Familie flexibel miteinander zu vereinbaren.

  • Professionelle Flyer, die regelmässig im Quartier verteilt werden
  • freundliche Auskünfte am Telefon zu festgelegten Telefonzeiten
  • ständig aktualisierte Website
  • ausführliche Aufnahmegespräche, gerne mit beiden Elternteilen, auch abends
  • erste persönliche Kontakte mit den Kindern am Kennenlern-Nachmittag.

Ich bin bemüht den ersten Kontakt zwischen Kind, Eltern und mir so angenehm wie möglich zu gestalten. Die Aufnahmegespräche finden in entspannter Atmosphäre statt. In diesen Gesprächen werden die Eltern mit meiner Arbeitsweise vertraut gemacht und lernen die Räumlichkeiten des BnBK kennen. Anschliessend wissen Sie, dass wir z.B: mit unserem Kinder erfahrenen Hund Fips zusammenarbeiten, der den Kindern viel Spass bringt und uns natürlich mindestens 2 mal bei jedem Wetter nach draussen begleitet.

Hierbei geht es darum:

  • wichtige Infos an die Eltern weiterleiten z:B. Sicherheit und Hygiene
  • gewünschte Betreuungszeiten zu besprechen- alles ist möglich, was Sie sich und ihrem Kind zumuten wollen/können
  • damit wir/ ich etwas über das Kind, seine Entwicklung, Gewohnheiten, Bedürfnissen und eventuelle Besonderheiten zu erfahren
  • den Kindern einen konfliktfreien Übergang zwischen Familie und BnBK zu gestalten.

Weitere Elterngespräche

  • Tür- und Angelgespräche zum informativen Austausch bei Übergabe am Abend
  • Ebenso bin ich gerne Ansprechpartner für die Eltern bei Erziehungsfragen aller Art
  • mindestens einmal jährlich en Entwicklungsgespräch, bei Kindern die regelmässig kommen

Sollten die Eltern Probleme oder Fragen haben, so bin ich für gerne für sie da! Bitte vereinbaren Sie mit mir einen Gesprächstermin, damit wir uns ausreichend Zeit nehmen können.